Menu
Brot und Co. / Rezepte

Keto-veganes Zucchini Knäckebrot

keto-veganes Zucchini Knäckebrot

Hast du schon mal Knäckebrot selbst gemacht? Meine ersten selbst gemachten Cracker entstanden aus einem einfachen Zucchini Leinsamen Teig. Zu dem leckeren und knusprigen Zucchini Knäckebrot gab es einen leckeren Kürbis-Hummus als Aufstrich. Mit nur ein paar wenigen Zutaten und etwas Zeit im Ofen zum Trocknen ist das keto-vegane Zucchini Knäckebrot schon fertig.

Zucchini Knäckebrot mit Humus, Tomaten und Sprossen belegt

Das Zucchini Knäckebrot ist:

  • Glutenfrei
  • Vegan
  • Keto-Vegan

Das lecker und knackige Zucchini Knäckebrot lässt sich vielseitig einsetzen. Es lässt sich als Snack oder kleine Mahlzeit wunderbar mit verschiedenen Dips und Aufstrichen kombinieren. Das Knäckebrot lässt sich mit selbst gemachten Hummus oder Avocado und fein geschnittenen Tomaten, Gurken oder Paprika sehr vielseitig belegen. Mit frischen Salatblättern, frischen Kräutern oder Sprossen ist der Belag perfekt.

Die leckeren Cracker sind sehr einfach zum selber machen. Einfach die Zutaten zusammen vermengen, auf ein Blech verteilen und ab in den Ofen. Lediglich die 6 Stunden Trockenzeit im Ofen können etwas abschrecken. In der Zwischenzeit kannst du dich anderen Aufgaben widmen, da bei den niedrigen Temperaturen von 50°C nicht viel anbrennen kann und die Wartezeit lohnt sich sehr. Mein Knäckebrot habe ich im Gas-Ofen gebacken. Die niedrigste Temperatur in meinem Gas-Ofen ist jedoch immer noch wärmer als 50°C, weshalb ich diesen immer wieder an und ausgeschalten habe, um zu vermeiden, dass mir das Knäckebrot anbrennt.

Rezept: Zucchini Knäckebrot

Menge für 1 Blech
Zubereitungszeit: 15 Min.
Backzeit: 5-6 Stunden im Ofen bei 50°C trocknen

1 (ca. 500g)Zucchini
100 gLeinsamen (geschrotet)
50 gKürbiskerne (geschrotet)
1 1/2Schalotten
1 ELRosmarin frisch oder getrocknet
1Limette (optional)
Salz
OptionalHefeflocken, Chili, Pfeffer oder Ahornsirup etc.
Rezeptangaben Zucchini Knäckebrot – www.lifeyourpassion.de

Vorgehensweise

  1. Die Zucchini waschen, in eine große Schüssel fein reiben und beiseitestellen. Die Leinsamen und Kürbiskerne im Mixer schroten, nicht zu klein, damit es kein Mehl wird, sondern noch ein paar kleine Stücke vorhanden sind. Die geschroteten Samen und Kerne werden ebenfalls in die Schüssel mit den geraspelten Zucchini geben.
  2. Schalotten und Rosmarin sehr fein hacken oder im Mixer zerkleinern und ebenfalls hinzufügen. Den Saft der Limette sowie etwas Salz dazu geben und die Masse gut miteinander vermengen.
  3. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Masse gleichmäßig und recht dünn darauf ausbreiten.
  4. Bei einer niedrigen Temperatur von 50°C wird der Teig im Backofen bis zu 6 Stunden getrocknet. Denk dran, nach 3 Stunden das Knäckebrot einmal zu wenden, damit es gleichmäßiger trocknen kann. 
  5. Das fertige Zucchini Knäckebrot in Stücke brechen und genießen. 
Teig des Zucchini Knäckebrots, wenn alle Zutaten vermischt sind
Teig des Zucchini Knäckebrot auf dem Blech verteilt

Zucchini Knäckebrot Varianten

Je nach Geschmack und Vorliebe kannst du natürlich auch deine eigene Variante kreieren. Solltest du keine Schalotten zu Hand haben, kannst du auch Zwiebeln verwenden. Die weißen eigenen sich dabei besonders gut, da sie milder im Aroma sind. Die Kürbiskerne kannst du beispielsweise weglassen oder durch Sonnenblumenkerne ersetzten. Solltest du keine Kürbiskerne verwenden, dann müssen entweder entsprechend mehr Leinsamen oder weniger Zucchini in die Maße geben werden. Rosmarin kannst du durch Thymian ersetzen oder auch beides miteinander kombinieren. Anstatt der Limette ist natürlich auch Zitrone geeignet. Eine weitere Kombinationsmöglichkeit erhältst du, wenn du Hefeflocken verwendest, da diese zu einem Käse-ähnlichen Geschmack beitragen. Für etwas schärfe verwende etwas Chilli oder für mehr Süße zwei, drei Esslöffel Ahornsirup oder Honig. Viel Spaß beim Erstellen deiner eigenen individuellen Zucchini-Cracker.