Menu
Lunch & Dinner / Rezepte

Mangold Karotten-Nudeln mit Mandelcreme

Mangold Karotten-Nudeln mit Mandelcreme

Hast du schon mal aus Gemüse Nudeln hergestellt? Dieses Mal habe ich die Karotten-Nudeln mit frischem Mangold und eine sehr leckere Mandelcreme kombiniert. Ein wunderbares Gericht für alle diejenigen, die gerne pflanzlich vollwertig essen und Alternativen zur herkömmlichen Pasta suchen.

Gemüsenudeln lassen sich nicht nur aus Karotten zaubern, sondern auch aus Zucchini, Kohlrabi, Rettich, Rote Beete und Gurke. Alles was du dafür brauchst ist ein Spiralschneider oder Sparschäler (also der gute Kartoffelschäler), je nachdem welche Art von Gemüsenudeln du machen möchtest. Mit einem guten und scharfen Küchenmesser kannst du ebenfalls dein Gemüse selbst in feine dünne Streifen schneiden. Ich habe einen ganz einfachen händischen Spiralschneider daheim, der mir von ein paar guten Freunden überlassen wurde. Mit diesem habe ich bisher meine Karotten und Zucchini Nudeln wunderbar selbst gemacht. Wer auf den Geschmack kommt und öfters Gemüsenudeln zubereitet, der ist mit einem geeigneten Spiralschneider auf alle Fälle besser dran, als mit einem Messer oder Sparschäler. 

Die Mangold-Karotten-Nudeln sind:

  • Keto-Vegan
  • Glutenfrei
  • Vegan

Für die Mangold Karotten-Nudeln mit Mandelcreme habe ich die Karotten mit meinem Spiralschneider in Spaghetti ähnliche Pasta geformt. Mit einem Sparschäler, also dem klassischen Kartoffelschäler kannst du die Karotten auch wunderbar zu Bandnudeln verarbeiten.

Rezept: Mangold Karotten-Nudeln mit Mandelcreme

Menge für 2 Personen
Zubereitungsdauer: ca. 30 Min.

3 BlätterMangold (ca. 180 g)
4dickere Karotten
1Fleischtomate oder 2-3 kl. Tomaten
1 HandvollMandeln (optional Mandelblättchen/-Stifte)
1 ELOlivenöl
2 ELMandelmus
1Zitrone
1Knoblauchzehe
1 MSPChilligewürz oder Cayenne-Pfeffer
1/2 TLCurry
Salz und Pfeffer
Optional ca. 100 g Tofu (Mango-Curry)
Optional Stängel einer Frühlingszwiebel zur Deko
Rezeptangabe Mangold Karotten-Nudeln mit Mandelcreme – www.lifeyourpassion.de

Vorgehensweise

  1. Mandeln mit einem scharfen Messer klein schneiden, idealerweise längs. Die Mandeln ohne Fett in einer Pfanne kurz rösten. Wer Mandelblättchen oder Mandelstifte zur Verfügung hat, kann gerne diese nehmen und kurz anrösten. Auf die Seite stellen und abkühlen lassen.
  2. Mangold waschen und den Stiel von den Blättern trennen. Die untere Seite vom Stiel sauber abschneiden und den Rest der Stiele in ca. 1 cm große Würfel kleinschneiden. Die Blätter quer in Streifen schneiden. Karotten schälen und mit einem Spiralschneider spiralisieren. Wer keinen Spiralschneider zur Hand hat, kann einfach den Sparschäler verwenden und sie zu Bandnudeln verarbeiten. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen und die Haut abschälen. Tipp: Die Unterseite der Tomaten mit einem Kreuz vorher leicht einschneiden.
  3. Die Zitrone auspressen und in eine kleine Schüssel geben. Den Knoblauch fein hacken, mit etwas Salz und einer Gabel zerdrücken und mit in die Schüssel geben. Olivenöl, Mandelmus, Chilligewürz und Curry dazugeben und zusammen verrühren. Je nach Konsistenz eventuell etwas mehr Flüssigkeit (Zitronensaft, Öl oder etwas Wasser) dazugeben.
  4. Zu nächst die Mangoldstiele in einer Pfanne mit etwas Olivenöl andünsten. Anschließend die spiralisierten Karotten 3 Min. später mitdazugeben und ebenfalls für 3 Min mit andünsten. Mit etwas Wasser oder Gemüsebrühe ablöschen und auf niedriger Temperatur weiter dünsten. Die Mangoldblätter und Tomaten leicht mit unterheben. Falls ihr Bandnudeln aus den Karotten hergestellt habt, dann diese erst mit dem Mangold und den Tomaten dazu geben. Optional: hier den gewürfelten Tofu – ich habe einen sehr leckeren Mango-Curry Tofu verwendet – ebenfalls unterheben.
  5. Das Gemüse in einer extra Schüssel mit der Mandelcreme vorsichtig vermengen und auf Teller aufteilen. Mit den angerösteten Mandeln und den geschnittenen Stängeln der Frühlingszwiebeln garnieren. 
spiralisierte Karotten und geschnittener Mangold

Varianten der Mangold-Karotten-Nudeln

Anstatt von Mangold passt auch hervorragend frischer Spinat. Diesen nur ganz kurz am Ende mit in die Pfanne zu den Karotten geben, damit er wirklich nur planschiert wird. Eine tolle Variante ist auch, wenn du Zucchini und Karotten Pasta beides roh mit der Mandelcreme kombinierst. Die Gewürze kannst du ganz einfach nach Geschmack variieren. Sehr lecker schmeckt das Ganze auch mit einem selbstgemachten Pesto. Mit einem Erdnussdip anstatt der Mandelcreme lässt sich auf ähnliche Art eine tolle Soße zaubern. Erdnussmus mit etwas Limette, Knoblauch, frischen Ingwer, Sojasauce und gegebenenfalls etwas Wasser zubereiten. Mit gerösteten Erdnüssen garnieren. Mit jedem anderen Nussmus oder auch Tahini lassen sich wundervolle Soßen und Dressing zaubern. Einfach loslegen und variieren.